Fahrdienstmöglichkeit - Corona-Schutzimpfungen

  • Informationen & Mitteilungen
  • Grömitz

Seitens der Gemeinde Grömitz wurde eine Fahrdienstmöglichkeit für alle Grömitzer Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, zu den Impfterminen für die Corona-Schutzimpfung organisiert. Ebenfalls verbunden hiermit ist die Möglichkeit bei den technischen Problemen bei der Buchung der Impftermine Hilfe zu erhalten. Der Fahrdienst sowie die technische Hilfe wird organisiert und abgewickelt über Jugendzentrum RedCorner mit dem Team rund um Udo Braeger, Alexandra Blume und Tim Muchow. Mit eingebunden wird auch der Seniorenbeirat. Unter der Handynummer 0174 / 796 784 9 können die über 80 jährigen Mitbürger*innen, die selbst nicht mehr fahrtauglich sind und keine Angehörigen mehr haben, von diesem Angebot des Fahrdienstes Gebrauch machen. Hierfür wird das Grömitz-Mobil genutzt. Nach jedem Einsatz erfolgt eine Desinfektion des Fahrzeuges. Natürlich ist der Fahrdienst nur im Rahmen der möglichen Belegung des Fahrzeuges und unter Berücksichtigung, das keine Mehrfachbelegungen stattfinden dürfen, möglich.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.