Panel öffnen/schließen

Ratsinformationssystem

Protokoll:

Der gemäß dem Bebauungsplan Nr. 24 vorgesehene Spielplatz „Auf der Holtzkoppel“ wird nun zeitnah verwirklicht. Nach mehreren Anläufen wurden inzwischen alle Spielgeräte ausgewählt, bestellt und sind zum Abruf bereit.

Die Erdarbeiten verschoben sich wegen Fragen zur ordnungsgemäßen Entwässerung und Geländegestaltung in Abstimmung mit den Anliegern, dem Zweckverband Karkbrook und den Kapazitäten des Erdbauers entsprechend.

In der 26. KW 2020 sollen die Vorarbeiten erfolgen, so dass der Spielplatzmonteur zeitnah mit dem Einbau der Geräte beginnen kann. Der genaue Termin steht noch nicht fest.


Die Beschaffung von Trimmgeräten ist zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen, richtet sich jedoch noch nach verschiedenen Gesichtspunkten (z.B. Anzahl, Kostenbereitstellung).

 

In der Sitzung erfolgt ein Sachstandsbericht zum Thema durch Dipl.-Ing. Manfred Ermert wie folgt:

 

  • Die Problematik der Oberflächenentwässerung konnte in Abstimmung mit dem Zweckverband Karkbrook gelöst werden.
  • Es werden Drainagen gelegt, die direkt in den angrenzenden Teich entwässern.
  • Auf die Setzung von Kontrollschächten kann verzichtet werden.
  • Die Fläche ist geräumt.
  • Die Geräte sind geliefert.
  • Die Absteckung wird in der 27. KW erfolgen.
  • Die Montage der ersten Geräte ist für die 28. KW geplant.
  • Ein einfacher Zaun als Abgrenzung zu den Wohnhäusern wird erstellt.
  • Auf den hier angedachten Erdwall zur Wohnbebauung wurde aus Kostengründen verzichtet.
  • Nach Errichtung der Geräte wird eine zeitnahe Abnahme durch den TÜV erfolgen. 
  • In 2021 sollen auf dem Spielplatz auch Trimmgeräte aufgestellt werden.

 

Im Anschluss an den Bericht werden die ausgewählten Gerate vorgestellt und erläutert.

 

Anmerkung:

Gabriele Boßmann nimmt während dieses Tagesordnungspunktes ab 20.12 Uhr an der Sitzung teil. Die Zahl der stimmberechtigten Mitglieder beträgt nunmehr -7-.

Anlagen:
1
(wie Dokument)
1,9 MB