Panel öffnen/schließen

Ratsinformationssystem

Protokoll:

In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 13.11.2018 wurde der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 27 gefasst.

 

 

Zur planerischen Umsetzung der Inhalte des Masterplanes für das Vordeichgelände wurden auch die Bebauungspläne Nr. 9.1 und Nr. 9.2 zur Aufstellung beschlossen.

Aus städtebaulichen Gründen wurde es notwendig, Teile des Bebauungsplanes Nr. 27 in den Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 9.1 zu übernehmen.

 

 

So wurde südwestlich des Gästezentrums die Grünfläche und das Sondergebiet Strandversorgung aus dem Bebauungsplan Nr. 27 in den Bebauungsplan Nr. 9.1 überführt, um hier entlang der Promenade im Bebauungsplan Nr. 9.1 für die Gebiete einen gleichlautenden Festsetzungskatalog und letztendlich auch ein zeitgleiches Satzungsrecht zu schaffen.

Durch die Übernahme eines Teils der nordöstlichen Verkehrsfläche besonderer Zweckbestimmung in das Gebiet des Bebauungsplanes Nr. 9.1 wird hier den angrenzenden Baugrundstücken die Möglichkeit gegeben, diese entsprechend dem Zulässigkeitskatalog des Bebauungsplanes Nr. 9.1 zu nutzen.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 9.1 wurde bereits in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 09.12.2019 in der Form gebilligt.

 

Beschluss:

Beschluss:

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 27 ist entsprechend anzupassen. In der nächsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses ist der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss auf der Grundlage der angepassten Planung neu zu fassen.

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen

Nein-Stimmen

Enthaltungen

6

0

0

 

Anmerkung:

Anmerkung:

Ausschussmitglied Bodo von Schrader war während der Beratung und Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt nicht im Sitzungssaal anwesend.