Panel öffnen/schließen

Ratsinformationssystem

Sachverhalt:

Der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2019 liegt vor. Die wesentlichen Bestandteile des Jahresabschlusses sind der Vorlage als Anlage beigefügt.

 

Der Jahresabschluss ist durch den zuständigen Ausschuss zu prüfen, bevor die Gemeindevertretung über den Jahresabschluss beschließt. Entsprechend § 4 der Hauptsatzung ist der Finanzausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung der zuständige Ausschuss.

 

Gem. § 95 n der Gemeindeordnung ist der Jahresabschluss dahingehend zu prüfen, ob

 der Haushaltsplan eingehalten worden ist,

 die einzelnen Rechnungsbeträge sachlich und rechnerisch vorschriftsmäßig begründet und belegt worden sind,

 bei den Erträgen, Aufwendungen, Einzahlungen und Auszahlungen sowie bei der Vermögens- und Schuldenverwaltung nach den geltenden Vorschriften verfahren worden ist,

 das Vermögen und die Schulden richtig nachgewiesen worden sind,

 der Anhang zum Jahresabschluss vollständig und richtig ist und

 der Lagebericht zum Jahresabschluss vollständig und richtig ist.

 

Nach der Prüfung des Jahresabschlusses und einer entsprechenden Beratung durch den Finanzausschuss hat die Gemeindevertretung über den Jahresabschluss und über die Verwendung des Jahresüberschusses bzw. die Behandlung eines Jahresfehlbetrages abschließend zu beschließen.

Beschlussvorschlag:

Der Finanzausschuss hat die Jahresrechnung 2019 geprüft und empfiehlt der Gemeindevertretung, die noch nicht genehmigten über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen zu genehmigen und den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2019, sowie die Eröffnungs- und Schlussbilanz in der vorgelegten und geprüften Fassung mit folgenden Summen festzustellen:

 

 Eröffnungsbilanz:  01.01.2019     20.355.174,94 EUR

 

 Erträge:      3.039.829,62 EUR

 Aufwendungen:     2.980.217,46 EUR

 Jahresüberschuss:          59.612,16 EUR

 

 Schlussbilanz:   31.12.2019     20.368.405,17 EUR

 

Der Jahresüberschuss in Höhe von 59.612,16 EUR wird in die Rücklage eingestellt, davon 2/3 in die allgemeine Rücklage und 1/3 in die Ergebnisrücklage.

Anlagen:
1
(wie Dokument)
2,1 MB
2
(wie Dokument)
9,1 MB
3
(wie Dokument)
7,4 MB
4
(wie Dokument)
128,2 kB