Panel öffnen/schließen

Ausschreibungen & Auftragsvergabe

Informationspflicht zu Auftragsvergaben

Nachfolgend informieren die Gemeinden Dahme, Grömitz, Grube und Kellenhusen gem. § 9 der Schl.-Holst. Vergabeverordnung über erfolgte Auftragsvergaben. Die Information wird für jede Auftragsvergabe sechs Monate ab Zuschlagserteilung vorgehalten.

Die Informationspflicht besteht für

  1. Bauleistungen 
    aufgrund von Beschränkten Ausschreibungen ab einem Auftragswert von 150.000 Euro und Freihändigen Vergaben ab einem Auftragswert von 50.000 Euro und

    Dienst- und Lieferleistungenab einem Auftragswert von 25.000 Euro

Information über eine Beschränkte Ausschreibung der Gemeinde Grömitz

Die Gemeinde Grömitz beabsichtigt den Umbau und die Erweiterung des Kinderhauses Grömitz in 23743 Grömitz, Christian-Westphal-Straße 13a. Es werden ausgeschrieben:

Gewerk 1:       Abbrucharbeiten

Gewerk 2:       Aufzuganlagen

Gewerk 3:       Außenanlagen

Gewerk 4:       Bodenbelagsarbeiten

Gewerk 5:       Dachdecker- und Klempnerarbeiten

Gewerk 6:       Elektroarbeiten

Gewerk 7:       Estricharbeiten

Gewerk 8:       Fliesenarbeiten

Gewerk 9:       Gerüstbauarbeiten

Gewerk 10:     Hauptarbeiten

Gewerk 11:     Heizungsarbeiten

Gewerk 12:     Malerarbeiten

Gewerk 13:     Metallbauarbeiten

Gewerk 14:     mobile Trennwände

Gewerk 15:     Putzarbeiten

Gewerk 16:     Sanitärarbeiten

Gewerk 17:     Sanitäre Trennwände

Gewerk 18:     Schallschutzdecken (Trockenbaudecken)

Gewerk 19:     Tischlerarbeiten

Gewerk 20:     WD-Fassadenarbeiten

Gewerk 21:     Zimmerarbeiten

Angebote sind für ein oder mehrere Lose möglich. Schlusstermin für Eingang der Angebote ist je nach Gewerk der 27.05.2019 oder 28.05.2019, siehe Vergabeunterlagen.

Die Information über eine beabsichtigte Beschränkte Ausschreibung finden Sie hier.

Grömitz, den 06.05.2019       Gemeinde Grömitz - Der Bürgermeister -