Informationen zum Coronavirus


 

Corona-Schnelltestmöglichkeiten in der Verwaltungsgemeinschaft

Alle Personen mit einem Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben die Möglichkeit sich im Rahmen der Bürgertestung 1x wöchentlich kostenfrei durch einen Antigen-Schnelltest (PoC-Test) auf das Coronavirus testen zu lassen.

Wichtig! Um sich testen lassen zu können, dürfen aktuell keine Symptome wie z. B. Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Durchfall und Geschmacksverlust vorhanden sein. Bestehen Krankheitszeichen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen etc. und es ist zu befürchten, dass eine Ansteckung mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) vorliegt, melden Sie sich bitte telefonisch bei Ihrer hausärztlichen Praxis.

Weiterhin ist es erforderlich ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorzulegen und eine medizinische Mund-Nasen-Maske (im Testzentrum besteht Mundschutzpflicht!) zu tragen.

Es wird durch geschultes Personal des DRK eine Probe aus dem Nasen- und/oder Rachenbereich entnommen. Nach einer Wartezeit von ca. 15 Minuten wird Ihnen das Corona-Schnelltestergebnis schriftlich bestätigt oder auf Wunsch werden Sie angerufen, wenn ein positives Testergebnis vorliegt. Bei einem positiven Testergebnis haben Sie sich sofort in Quarantäne zu begeben. Ferner wird das Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein über das Ergebnis informiert.

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Standorte und Öffnungszeiten:

Anbau der Gildehalle, Gildestraße 4, 23743 Grömitz

Montag, Mittwoch, Freitag

Dienstag, Donnerstag

Samstag, Sonntag, Feiertag

17.00 – 20.00 Uhr

13.00 – 16.00 Uhr

15.00 – 18.00 Uhr

Aushang Öffnungszeiten 12.04.2021 bis 02.05.2021

Haus des Gastes, Wenddorf 1, 23749 Grube

Montag, Mittwoch, Freitag

Dienstag, Donnerstag

Samstag, Sonntag, Feiertag

13.00 – 16.00 Uhr

17.00 – 20.00 Uhr

15.00 – 18.00 Uhr

Aushang Öffnungszeiten 12.04.2021 bis 02.05.2021 

Landesverordnung und Erlasse zum Umgang mit SARS-CoV-2_vom 2021-03-26

Wie reagiere ich, wenn ich den Verdacht habe, mich mit dem COVID-19 ansteckt zu haben?

Bitte nicht direkt zum Arzt gehen, sondern die 116117 anrufen. Über diese Nummer gelangen Sie zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das nähere Vorgehen mit Ihnen bespricht.


 

Fahrdienstmöglichkeiten der Gemeinde Grömitz zu Corona-Schutzimpfungen

Seitens der Gemeinde Grömitz wurde eine Fahrdienstmöglichkeit für alle Grömitzer Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, zu den Impfterminen für die Corona-Schutzimpfung organisiert. Ebenfalls verbunden hiermit ist die Möglichkeit bei den technischen Problemen bei der Buchung der Impftermine Hilfe zu erhalten. 

Der Fahrdienst sowie die technische Hilfe wird organisiert und abgewickelt über Jugendzentrum RedCorner mit dem Team rund um Udo Braeger, Alexandra Blume und Tim Muchow. Mit eingebunden wird auch der Seniorenbeirat.

Unter der Handynummer 0174 / 796 784 9 können die über 80 jährigen Mitbürger*innen, die selbst nicht mehr fahrtauglich sind und keine Angehörigen mehr haben, von diesem Angebot des Fahrdienstes Gebrauch machen. Hierfür wird das Grömitz-Mobil genutzt. Nach jedem Einsatz erfolgt eine Desinfektion des Fahrzeuges. 

Natürlich ist der Fahrdienst nur im Rahmen der möglichen Belegung des Fahrzeuges und unter Berücksichtigung, das keine Mehrfachbelegungen stattfinden dürfen, möglich.


 

Rathaus Grömitz - Einschränkung der Sprechzeiten

Das Rathaus und die Außenstellen der Verwaltungsgemeinschaft Grömitz der Gemeinden Grömitz, Dahme, Grube und Kellenhusen heben ihren im März festgelegten Notbetrieb schrittweise wieder auf. Ab Montag, dem 18. Mai 2020, können Anliegen der Bürgerinnen und Bürger wieder persönlich vorgetragen werden. Es wird jedoch keine allgemeinen Öffnungszeiten für den Besucherverkehr (Laufkundschaft) geben.
Eine Bearbeitung der Anliegen erfolgt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Bitte kontaktieren Sie hierzu nach Möglichkeit vorher telefonisch oder per Mail die für Ihr Anliegen zuständige Stelle und informieren Sie sich vorab, ob ein Vor-Ort-Termin möglich ist. Wer für Ihr Anliegen zuständig ist, können Sie auf der Homepage der Verwaltungsgemeinschaft www.groemitz.eu/verwaltungsgemeinschaft-und-rathaus/buergerservice nachlesen. Dort erfahren Sie die Telefon-Durchwahlnummern der zuständigen Ansprechpartner*innen und können auch direkt eine E-Mail erstellen.
Bei Besuchen im Rathaus und in den Außenstellen sind die bekannten Hygiene und Abstandsregeln (Händedesinfektion, mindestens 1,50 Meter Abstand) einzuhalten, insbesondere ist ein Betreten der Gebäude nur mit Gesichtsmaske (Mund- und Nasenschutz) möglich.
Bitte sehen Sie von einem persönlichen Gespräch ab, wenn Sie Krankheitssymptome aufweisen oder wissentlich Kontakt mit einer auf den Corona-Virus positiv getesteten Person hatten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


 

Regeln während des Aufenthaltes im Rathaus oder einer der Außenstellen

Bitte halten Sie sich unbedingt an die nebenan stehenden Regeln während Ihres Aufenthaltes im Rathaus oder einer der Außenstellen!


 

Informationen rund um den Tourismus in Verbindung mit dem Coronavirus finden Sie auf der Internetseite des Tourismus-Service Grömitz:

Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den nachfolgenden Seiten:


 

Hygienetipps


 

IB.SH Ihre Förderbank Informationen zur Unterstützung für Unternehmen - COVID-19

Wir unterstützen Unternehmen in Schleswig-Holstein, die wirtschaftlich vom Coronavirus betroffen sind. Die Anträge für das Soforthilfeprogramm können ab jetzt gestellt werden.
Unternehmen stehen für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen bewährte Liquiditätshilfen über bewährte und an die aktuelle Situation angepasste Darlehensprogramme, Risikoentlastungen durch Haftungsfreistellungen, Bürgschaften und Beteiligungskapital der schleswig-holsteinischen Förderinstitute und der KfW zur Verfügung. Außerdem wurden und werden weitere Unterstützungen auf Bundes- und Landesebene wie Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld oder Steuererleichterungen auf den Weg gebracht. 

https://www.ib-sh.de/infoseite/corona-beratung-fuer-unternehmen/


 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.