Panel öffnen/schließen

Ihr Kontakt zum Seniorenbeirat

1. Vorsitzender - Rainer Figgen - Tel:  04562 266409

1. stellv. Vorsitzende - Vera Cobarg - Tel: 04562 398695

2. stellv. Vorsitzende - Christel Csiky - Tel: 04562 225211

 

 

Besetzung des Seniorenbeirates

 Der aktuelle Seniorenbeirat der Gemeinde Grömitz besteht aus folgenden 9 Mitgliedern:

Figgen, Rainer
Cobarg, Vera
Küpker, Dieter
Groß, Bernd
Abelshauser, Rainer
Hartwig-Hannemann, Irene
Suhr, Michael
Korfmann, Heinrich
Kämpf, Anita

Die Ersatzmitglieder sind:

Schüßler, Ulrike
Ipsen, Birgit
Otto, Karl
Fehlandt,Peter
Rosag, Friedrich-Bernd

21 Jahre Seniorenbeirat der Gemeinde Grömitz

 

Vor nun mehr 21 Jahren wurde der Seniorenbeirat der Gemeinde Grömitz, gemäß § 4 der Gemeindeverordnung 1995 für Schleswig-Holstein und der Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung vom 12.12.1996, wo nach die Satzung folgte, der Seniorenbeirat gebildet.

 

Hier ein Rückblick der aufzeigt, dass wir im Zusammenwirken mit der Gemeindeverwaltung, der Gemeindevertretung, den Vereinen, Verbänden, der Kirche und vielen hilfsbereiten Senioren und Seniorinnen auf eine erfolgreiche Arbeit blicken können.

 

So entstand in 2004 unser erster Seniorentreff im Anbau am Rathaus, ein lang gehegter Wunsch nach einem Klönschnack – und Spieletreff war erfüllt.

 

Im Juni 2009 konnten wir Dank der freundlichen Zusage der Grömitzer Bürgergilde die Räume in die Gildehalle umziehen, wo wir heute noch jeden Dienstag für ein paar fröhliche

Stunden Gemeinsamkeit eine große Anzahl Senioren und Seniorinnen begrüßen können.

Hier finden auch unsere Seniorenfrühstücke statt, die stets ein interessantes und/oder informatives Thema begleitet.

 

Im Dezember 2008 haben wir den Startschuss für die Einrichtung „Der Tafel“ erreicht, auch

hier ist die Gilde mit der zur Verfügungstellung der erforderlichen Räume hilfreich gewesen.

 

Ab Januar 2010 sind wir „online“ mit dem Internet Cafe in der „Grömitzer Höhe“ gegangen. 2 Mal wöchentlich bieten wir den Seniorinnen und Senioren an, sich im Internet fit zu machen. Die Betreuung erfolgt durch Christel Csiky und Christa Stoppock Für die Bereitstellung der Räume und der Einrichtung sagen wir der Seniorenresidenz herzlichen Dank.

 

Am 15. Juli 2011 fand die Eröffnung des Mehrgenerationenaktivplatzes im Kurpark statt, damit entstand ein Angebot zur sportlichen Betätigung für Jung und Alt, ganz besonders erfreuen sich die 2 Bouleplätze großer Nachfrage. Aufgrund dessen bekamen wir im Herbst 2015 noch einen weitere Bouleplatz mit 2 Spielflächen dazu. Interessierte erfahren die Spielregeln von Peter und Elke Jahnke vor Ort. So entstand mit dem Aktivplatz auch ein kommunikativer Treffpunkt für Jung und Alt in der Mitte des Ortes. Die Investition, die Ausführung und Unterhaltung des Geländes übernahm der Tourismus-Service. Wir danken für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Der Seniorenbeirat hält 2mal im Jahr eine öffentliche Sitzung ab.

 

Ferner veranstalten wir Tagesausflüge, eine Theaterfahrt, sowie im Sommer ein Grillfest und im Herbst/Winter setzten wir auf das BINGO – Spielen.

 

Natürlich gilt unsere Arbeit auch der Wahrnehmung der Interessen der Seniorinnen und Senioren in Bezug auf ein Generationen geeignetes Umfeld in unserer Gemeinde als Schwerpunkt. Hier versuchen wir mit gezielten Informationen auf die Lebenssituation der älteren Einwohner zu reagieren und bemühen uns um fachliche Unterstützung durch Referenten oder Publikationen. Beispiel die von uns eingeführte Notfalldose in diesem Jahr.

Das Projekt Mehrgenerationenhaus, sowie barrierefreie Wohnanlage, was vor der Wahlperiode im Gespräch war, wird in dieser Wahlperiode umgesetzt werden.

 

Danken möchten wir ganz besonders unseren freiwilligen Helfern:

Angelika Abelshauser, Inge Figgen, Elke Jahnke, Uwe Stoppock,

Uwe Csiky, Marion und Bernd Groß, die jeder Zeit zur Verfügung stehen. Ohne Sie wäre Vieles nicht möglich.

 

Der Seniorenbeirat wird alle 4 Jahre neu gewählt. Die nächste Wahl findet 2020 statt.

Wir brauchen dringend Seniorinnen und Senioren, die sich 2020 zur Wahl aufstellen lassen möchten. Informationen über die Voraussetzungen und die Tätigkeit kann man bei uns erfragen.

 

 

 

 

10 Jahre Internetcafé des Seniorenbeirats in Grömitz

Vor 10 Jahren war u.a. Arnold Stendel Mitglied des Seniorenbeirats Grömitz und gleichzeitig auch im Bewohnerbeirat der Grömitzer Höhe. Da er bereits bei der Gestaltung eines Internetcafés in Neustand mitgewirkt hat, war er auch an einem Internetcafé in Grömitz interessiert.

Durch seine Tätigkeit im Bewohnerbeirat der Grömitzer Höhe hatte er Kontakt mit der damaligen Leiterin der Grömitzer Höhe Frau Hoffmann, die er für sein Anliegen begeistern konnte. So wurde ein Raum geschaffen, in dem dann das Internetcafé errichtet wurde. Die Gemeinde Grömitz spendierte zwei Computer und das Seniorenheim stellte auch einen dritten zur Verfügung.

So konnte Anfang Januar 2010 unter Einbeziehung der Presse das Internetcafé des Seniorenbeirats Grömitz eröffnet werden. Zur Einführung in die Materie bot Herr Stendel Kurse an, die auch begeistert angenommen wurden. Da die Digitalisierung immer weiter vorangeschritten ist, war es ein Glücksgriff, dass zwei Experten dazugestoßen sind. Irgendwann hat Herr Stendel sich dann ganz zurückgezogen.

Inzwischen platzt das Café schon manchmal aus allen Nähten. Während der Kaffeestunde wird über allgemeine Dinge, manchmal auch über Sachen, die mit dem Internet nichts zu tun haben, diskutiert.